2010

Die Vereinigung der Eltern und Freunde der Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg hat sich zum Ziel gesetzt, alle Aktivitäten am GAG zu unterstützen, für die der Schulträger nicht zuständig ist oder für die auf Grund der chronischen Mittelknappheit keine Gelder zur Verfügung gestellt werden können.

Wir sind als gemeinnütziger Verein vom Finanzamt anerkannt und somit sind Spenden und Mitgliedsbeiträge steuerlich absetzbar (Freistellungsbescheid vom 3.11.2008/Steuernummer 64/220/04757 beim Finanzamt Oldenburg).

Unsere Schwerpunkte liegen im musischen und sportlichen Bereich, wo wir die jungen Menschen in einer wichtigen Lebensphase fördern wollen. Diese Förderung geht von der Beschaffung von Musikinstrumenten bis zur Unterstützung beim Ankauf von Sportgeräten.

Wir wollen unsere Schule attraktiv machen, damit die Schüler gerne zu uns kommen und haben deshalb auch in diesem Jahr wieder die Absicht, verschiedene Aktivitäten durchzuführen.

All dies ist ohne Ihre Mithilfe nicht möglich. Wir bitten Sie deshalb, auch als ehemalige Schülerin oder ehemaliger Schüler, Ihrem Gymnasium die Treue zu halten und die nachkommenden Mitschüler zu unterstützen, wie Sie während Ihres Schulbesuchs dies auch erfahren durften.

Unser Vorstand tagt mindestens viermal im Jahr und bespricht die anliegenden Bitten um Beihilfen.

Wir danken allen Mitgliedern für die Treue und sind überzeugt, dass wir auch weiterhin die gute Arbeit unserer Vorgänger weiterführen können.

Reiner Micke

Verfahrenshinweise für Förderungs- und Zuschussanträge

Anträge auf Förderung oder Zuschüsse bitte mit Hilfe unseres aktualisierten Vordrucks stellen (der Vordruck kann im Downloadbereich heruntergeladen werden).

Gleichzeitig bitten wir im Hinblick auf eine wirtschaftliche Verwendung der Mitgliederbeiträge und Spenden stets darauf zu achten, ob etwaige Ausstattungen durch den Schulträger erfolgen oder weitere Finanzierungsquellen erschlossen werden können.


Presseartikel
:

NWZ-online vom Donnerstag, 02. September 2010

In der Abi-Kasse des Abschlussjahrgangs der Graf-Anton-Günther-Schule waren am Ende des vergangenen Schuljahres noch 500 Euro übrig. Jonas Rudolph und seine Mitschüler beschlossen: Mit dem Geld machen wir keine Party. Rudolph übergab jetzt einen symbolischen Scheck an Edo Diekmann und Niels-Christian Heins vom Förderverein des Landkreis-Gymnasiums.

Der Verein soll damit beispielsweise Schüler unterstützen, die sich Lehrmaterial oder Unterrichtsfahrten nicht leisten können. Heins, gleichzeitig Lehrer an der Schule, lobte das hohe Maß an sozialer Verantwortung, das der Abi-Jahrgang 2010 bewiesen habe. Der Förderverein sei für seine Arbeit auch auf Hinweise von Schülern und Eltern angewiesen, um auf förderungsfähige Projekte aufmerksam zu machen oder auch Unterstützung bei Klassenfahrten zu gewähren. Damit betroffene Schüler sich nicht als Almosenempfänger fühlen, sollten Hilfen nach Möglichkeit als Darlehen gewährt werden. Schulleiter Wolfgang Schoedel hofft, dass mehr Eltern und Freunde der Schule Mitglied im Förderverein werden.

Wer Mitglied im GAG-Förderverein werden will, kann sich unter Telefon  04407 2290 an Edo Diekmann oder an die übrigen Mitglieder des Vorstands wenden.